Sie sind hier: Startseite » Das Team » Beate Brandt

Beate Brandt

Beate Brandt
Beate Brandt
Logopädin

- absolvierte ihre Ausbildung zur staatlich geprüften Logopädin an der Schule für Logopädie in Potsdam. Im Anschluss war sie als angestellte Logopädin im Zentrum für Schwerst-Schädel-Hirnverletzte im Vivantes Klinikum Berlin-Spandau in der neurologischen Frührehabilitation tätig. Weitere praktische Erfahrungen sammelte sie bei ihrer mehrjährigen Tätigkeit in verschiedenen Berliner logopädischen Praxen, wo sie vorwiegend in Pflegeheimen, Intensivpflege-Wohngemeinschaften und auf Hausbesuchen gearbeitet hat.

- therapiert erwachsene Patienten aller Störungsbilder mit neurologischem Schwerpunkt sowohl in der Praxis als auch im Haus-/ Heimbesuch.

- erwarb umfangreiche Kenntnisse und Qualifikation im Bereich der Aphasie-Therapie sowie der Therapie von Dysarthrophonien, Dysphagien mit und ohne TK und der Therapie zentraler und peripherer Fazialisparesen.


Fortbildungen und Mitgliedschaften siehe unten

Fortbildungen:

  • Sprach- und Schluckstörungen bei Demenzen (Heidler)
  • Strukturierte Diagnostik und evidenzbasiertes Vorgehen bei Schluckstörungen in Akuthaus, Rehabilitationseinrichtung und freier Praxis (Hiller)
  • Tracheotomie – Workshop (Erwachsene) – Grundlagen (Brüggemann)
  • Tracheotomie – Workshop (Erwachsene) – Aufbaukurs (Brüggemann)
  • Endotracheales Absaugen – Workshop (Brüggemann)
  • Tracheostoma – Workshop (Brüggemann)
  • F.O.T.T.® -Therapie des Facio-Oralen Trakts (Nusser-Müller-Busch)
  • Fachtagung Physiotherapie in der Palliativmedizin/ Themen u.a. Dysphagie bei neurodegenerativen Erkrankungen in der Palliativmedizin (Nusser-Müller-Busch), PEG- ein Widerspruch in der Palliativmedizin? (Jehser)
  • Das MODAK®-Konzept – Kommunikative Aphasietherapie (Lutz)
  • Morbus Parkinson in der Logopädie (Gebert)
  • Systematische Behandlung zentraler Fazialis- und Hypoglossusparesen nach dem PNF-Prinzip (Rosenberger)
  • Der kompensierte Dysgrammatismus und seine Therapie nach dem patholinguistischen Ansatz (PLAN)

ist Mitglied im:

Deutscher Bundesverband für Logopädie e. V. (dbl)